Bettelarmbänder

In unserem Sortiment präsentieren wir Ihnen kontinuierlich eine besonders schöne Auswahl an Bettelarmbändern bzw. Charm Bracelets die mit witzigen und liebevoll gestalteten Anhängern ihre Träger erfreuen.

Armbänder mit kleinen Anhängern und Talismanen trugen bereits die Assyrer, Hetiter, Perser und Babylonier um 400 vor Christus. Über die Jahre wandelte sich die Funktion dieser Armbänder von einer kultisch-religiösen Motivation zu einer Modeerscheinung mit persönlicher Memorialfunktion. So sammelte man nun kleine Anhänger die Glück bringen und an liebe Menschen, Ereignisse und Orte erinnern sollten und die man an seinem Armband ständig bei sich tragen konnte. Im Viktorianischen Zeitalter machte Queen Victoria diese Art von Memorialschmuck selbst populär. Sie trug ein Armband mit kleinen Anhängern, die mit Locken und Portäts ihrer Lieben gestaltet waren. Nach dem Tod ihres Gatten trug sie auch Traueranhänger an diesem Armband. Eine weitere Blüte erlebte das Bettelarmband während des zweiten Weltkriegs. Amerikanische Soldaten brachten ihren Familien in den Staaten kleine Anhänger, gekauft oder aus Fundstücken gebastelt, als Andenken aus den europäischen Städten in denen sie stationiert waren, mit. Die figürlichen Souvinieranhänger in Form von Bauwerken und Sehenswürdigkeiten oder  kleinen emailierte Plaketten verschiedener Städte und Sehenswürdigkeiten der 50er und 60er Jahre folgen diesem Prinzip.

In unserem Sortiment finden Sie vor allem Charm Bracelets aus England, meist London, gut zu erkennen an dem markanten Verschluss in Form eines herzförmigen Vorhängeschlosses. Sie erzählen uns mit ihren humorvollen und romantischen Anhängern noch heute kleine charmante Geschichten von dem ereignisreichen Leben ihrer ehemaligen Besitzer.

Artikel pro Seite:   6 | 18 | 30 | 60
Seite 1 von 3