Schmuck aus der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts

(1900 - 1950)

Die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde vor allem durch die politischen und sozialgeschichtlichen Ereignisse des ausgehenden Imperialismus und der beiden Weltkriege geprägt. Während die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg noch sehr den Zuständen zu Ende des 19. Jahrhunderts ähnelte, sorgte der Erste Weltkrieg, der sich als grausame Materialschlacht darstellte, für einen deutlichen Einschnitt.
Nach Ende des Krieges bildeten sich mit der Durchsetzung des allgemeinen Wahlrechtes in vielen Ländern Europas neue Demokratien. Die tiefgreifenden Erschütterungen wurden erst durch die, mit dem Wirtschaftsaufschwung einhergehenden, "goldenen Zwanziger" abgelöst, einer Blütezeit der Kunst, Wissenschaft und vor allem Unterhaltungskultur.
Ausgelöst durch die Wirtschaftskrise 1929 fand diese ausgelassene Stimmung jedoch ein Ende und sorgte für erneute soziale Spannungen, die in politischer Radikalisierung mündeten und zum Zweiten Weltkrieg überleiteten.

Der Schmuck der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist auf der einen Seite manchmal noch herkömmlichen Tendenzen und traditionelleren Ideen verpflichtet, zum anderen greift er oftmals bereits neue moderne Formensprachen auf und schafft interessante Entwürfe. Vor allem in den zwanziger und dreißiger Jahren entstehen oftmals wunderbare Schmuckstücke, die die Aufbruchsstimmung jener Jahrzehnte im Schmuckdesign umsetzen.

Entdecken Sie bei uns in der Halsbandaffaire Schmuck aus der so bewegten und oftmals sehr innovativen ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts!

Artikel 1 - 17 von 17
Newsletter abonnieren (Abmeldung jederzeit möglich)