Antike Ketten

(bis etwa 1950)


Mit antiken Halsketten und Colliers optimieren Sie Ihren eigenen Stil und setzen interessante Akzente. Alte Halsketten aus verschiedenen Epochen in unserem Sortiment sind sehr vielfältig und reichen von filigranen Ketten und Kettenanhängern bis zu großen Anhängern oder kunstvoll mit Edelsteinen besetzten Colliers. Ob lange oder kurze Ketten, bei der Halsbandaffäre finden Sie immer eine antike Halskette ganz nach ihrem Geschmack. Wie wäre es etwa mit einer Perlenkette als Geschenk für einen lieben Menschen?

Weiterlesen
Artikel pro Seite:   6 | 18 | 30 | 60
Seite 1 von 2

Antike Halsketten vielfältig kombinieren

Halsschmuck und ganz besonders antike Ketten gehören zusammen mit Ringen seit jeher zu den beliebtesten Schmuckstücken für Damen. Antike Ketten sehen immer gut aus und können ganz nach Geschmack für verschiedene Anlässe eingesetzt werden.

Entdecken Sie Halsketten aus den verschiedenen Epochen

Antike Ketten wurden je nach Epoche aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Wählen Sie ganz nach Ihrem Geschmack aus und entscheiden Sie sich für eine antike Halskette aus Gold, Silber, aus Perlen oder mit Farbsteinen oder Diamanten besetzt. 

Antike Halsketten aus dem Biedermeier

Die Epoche des Biedermeier umfasste die Zeit von 1815 bis 1848 und folgte direkt auf die strenge Kühle des Klassizismus. Das Biedermeier setzte nun auf bewegtere Formen und neue Ornamente: Zu den beliebten Abbildungen gehörten Motive aus dem Mittelalter; die Hauptinspiration zogen die Goldschmiede des Biedermeiers jedoch aus den Formen der Natur wie Blumen oder Blätter, von Rosen bis Eichenlaub. Besonders gern wurde zu dieser Zeit der böhmische Granat verwendet. Aus Italien kam vermehrt Korallenschmuck nach Deutschland. Antike Ketten aus dem Biedermeier warten mit ihren filigranen Blumenverzierungen auf. Außerdem wurde auch Trachtenschmuck immer beliebter. Darüber hinaus wurden antike Ketten auch gern als Andenken- oder Freundschaftsschmuck verwendet, der in dieser Epoche ebenfalls seine Hochzeit erlebte.

Historismus und Belle Époque: schöne Auswahl an antiken Ketten

Die Epoche von 1850 bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs brachte ebenfalls atemberaubende antike Halsketten hervor, die heute zu den begehrten Schmuckstücken zählen. Das schöne Zeitalter, die Belle Époque, begann mit dem Ende des Deutsch-Französischen Krieges von 1870/71 und läutete eine mehr als 30-jährige Zeit des Friedens in Europa ein. Der damit verbundene wirtschaftliche und kulturelle Aufschwung in den Metropolen der Welt spiegelte sich auch in den luxuriösen Schmuckkreationen wider. Die antiken Halsketten aus dieser Zeit strahlen eine gewisse Leichtigkeit aus und setzen auf sehr edle Steine, vorzugsweise  Diamanten. Edles Silber und Gold wurden zu atemberaubenden antiken Halsketten verarbeitet.

Antike Halsketten aus Jahrhundertwende und Jugendstil

Die Zeit um die Jahrhundertwende von 1890 bis 1910 war auch durch den Jugendstil geprägt, in dem vor allem Halsketten aus Gold und Platin sehr beliebt waren. In Platin gefasste Diamanten begeisterten mit ihrer aufwendigen und fantasievollen Gestaltung. Die Designanleihen aus der Natur und Geometrie gehören dank ihrer dynamischen Formelemente auch heute noch zu den sehr beliebten Schmuckstücken im Bereich der antiken Ketten. In der Zeit des Jugendstils stand vor allem die künstlerische Gestaltung und die Originalität der Verzierungen im Vordergrund. Beliebte Motive waren neben Blumen, Blüten und Schmetterlingen auch Gesichter und Figuren.

Art Deco: klassische Ketten und Colliers

Die Zeit des Art Deco von 1920 bis 1940 zeichnet sich durch klassische und zeitlose antike Colliers und Halsketten aus, die bis heute ungebrochen beliebt sind. Als Materialien brillierten Gold und Platin in Kombination mit Brillanten und Farbsteinen, die sich zu den immer edleren Outfits der Wilden 20er unendlich vielfältig kombinieren ließen. Antike Ketten aus dem Art Deco bestechen durch ihre Eleganz und punkten mit ihren besonders kostbaren Materialien und ihren leuchtenden Farben. Die Hauptmerkmale sind klare und geometrische Verzierungen, gepaart mit Edelsteinen, Weißgold und Platin, die immer einen Hauch von Extravaganz und Luxus versprühen. Das Design der Schmuckstücke ist angelehnt an die neue Kunst und Architektur und spiegelt die moderne Lebenseinstellung der 20er Jahre wider. Darüber hinaus kam es auch zu Anleihen aus anderen Kulturen wie Indien oder Ägypten.

Antike Ketten und mehr in München entdecken

Schauen Sie bei uns in München vorbei und lassen Sie sich von unserem Expertenteam zu den antiken Schmuckstücken beraten. Bei uns finden Sie neben antiken Halsketten auch viele weitere Highlights wie antike Ohrringe oder antike Ringe. So können Sie sich entweder selbst eine Freude machen und sich ein neues Schmuckstück schenken oder ein Präsent für einen lieben Menschen aussuchen.