Antike Diamantringe

(bis etwa 1950)

Antike Diamantringe transportieren wie kein anderes Schmuckobjekt ein Stück Geschichte, denn am Schliff eines Diamanten lässt sich genau ablesen, in welcher Epoche er verarbeitet wurde. Darüber hinaus hat ein antiker Diamantring auch stets Symbolcharakter, wird er doch als Zeichen der Unendlichkeit oft als Verlobungs-, Ehe- oder Freundschaftsring vergeben.

Wussten Sie übrigens, dass Schmuckstücke im Kunsthandel ab einem Alter von 100 Jahren als antik gelten? Im Antikschmuck Sortiment der Halsbandaffaire finden Sie demnach feine antike Diamantringe aus dem 19. Jahrhundert bis etwa 1920. Mehr erfahren »

Artikel 1 - 20 von 25

Eine kleine Geschichte des Diamantschliffes

Die frühesten geschliffenen Diamanten wurden in Form von Oktaedern, der natürlichen Kristallstruktur des Diamanten, zu Schmuck verarbeitet. Die Flächen dieser sogenannten Spitzsteine wurden hierbei zunächst nur poliert, erst ab dem 15. Jahrhundert kamen simple Schliffformen in Mode. Die Entdeckung der Spaltbarkeit führte in den folgenden Jahrhunderten zu etablierten Varianten wie dem Rosenschliff.

Stetige Verfeinerungen und neue technische Errungenschaften ermöglichten im 18. Jahrhundert den sogenannten Old Mine Cut. Im Gegensatz zum heutigen Kaufverhalten war damals übrigens vor allem die Größe eines Diamanten entscheidend. Reinheit und Brillanz waren zweitrangig. Dies begann sich erst im 19. Jahrhundert mit der Entwicklung des Altschliffes (Old European Cut) zu ändern.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts eroberte dann der Brillantschliff die Welt. Dieser zeichnet sich bis heute durch mindestens 57 Facetten und die ideale Proportionierung im Hinblick auf Brillanz und Totalreflexion des einfallenden Lichts aus.

Expertentipp: Ob ein Diamantring antik oder erst im späteren 20. Jahrhundert entstanden ist, lässt sich mit dem Wissen um die historische Entwicklung des Schliffes gut einschätzen.

 

Ein Geschenk für die Ewigkeit

Durch die tiefere Bedeutung des Ringes eignet er sich hervorragend als Geschenk. Ob als Zeichen der Freundschaft, der lebenslangen Verbindung innerhalb einer Ehe oder als Liebesversprechen zur Verlobung: ein antiker Diamantring ist so individuell und einzigartig wie seine Trägerin.

Auch im Zuge der Entwicklung synthetischer Diamanten seit den 2000er Jahren ist die Wahl eines antiken Diamantringes zu erwägen. Denn mit antiken Stücken können Sie stets sichergehen, dass Sie einen natürlichen, unbehandelten Diamanten in Händen halten.

Antike Diamantringe bei der Halsbandaffaire

In unserem Sortiment finden Sie authentische Unikate. Von historistischen Entwürfen mit Diamantrosen über opulente Diamantringe mit Altschliffen bis hin zu Modellen im frühen Brillantschliff: mit unserem Diamantschmuck bieten wir Ihnen eine fein funkelnde Auswahl, die für jeden Geschmack das Passende bereithält.

Newsletter abonnieren (Abmeldung jederzeit möglich)